Hinweis zum Angebot / Kauf

Durch den Kauf des Spiels bei einem Key-Store ist die Vergütung für den Entwickler deutlich geringer. Warum? Wenn du das nötige Kleingeld hast und mit dem Kauf des Spiels den Entwickler unterstützen möchtest, raten wir dir, das Spiel direkt beim Entwickler / Publisher (z. B. Origin, Uplay oder Steam) zu kaufen.

Diablo 3 - das Böse kehr zurück nach Tristram

Von Kevin Wellinger, Spieleredakteur & freier Journalist - Aktualisiert: 08.01.2019

Das Action-Rollenspiel von Blizzard Entertainment ist bereits seit 2012 auf dem Markt und begeistert durch das innovative Gameplay. Im Einzelspieler- oder Mehrspielermodus tritt der Spieler aus der Vogelperspektive gegen die Schergen des Bösen an. Ebenso erhielt Diablo 3 mit „Reaper of Souls“ eine Erweiterung sowie mit dem DLC „Die Rückkehr des Totenbeschwörers“ neue Inhalte. Zusätzlich führte Blizzard Entertainment regelmäßige Inhaltspatches ein und brachte ebenfalls den Saison-Modus.

Bekanntes Gameplay in einer fantastischen Umgebung

Wie schon in Diablo 2, überfallen Monsterhorden die eigenwillige Welt von Sanctuario. Um diesen den Weg zurück in die Hölle zu geleiten, stehen dem Spieler insgesamt sieben Klassen zur Auswahl. So finden sich der Barbar, Dämonenjäger, Hexendoktor, Mönch und Zauberer im Hauptspiel. Durch „Reaper of Souls“ kommt der Kreuzritter hinzu. Der DLC „Rückkehr des Totenbeschwörers“ lässt den Spieler die Rolle des Necromancers übernehmen.

Die Ereignisse von Diablo 3 spielen 20 Jahre, nachdem Mephisto, Baal und Diablo besiegt wurden. In der neuen Generation der Menschen, die in Tristram leben, erinnert sich kaum noch jemand an die schrecklichen Ereignisse. Als Held stürzt sich der Spieler also wieder in Dauerschlachten, levelt in Action-Rollenspiel-Manier den Charakter und ist auf seinem Weg immer auf der Suche nach neuen Ausrüstungsgegenständen. Neu ist unter anderem, das sich Fähigkeiten nun mit Runen verbessern lassen und spezielle Händler mit speziellen Rezepten mächtige Gegenstände fertigen. Hauptaugenmerk in Diablo 3 liegt jedoch auf dem Koop-Modus. Hier spielen bis zu vier Spieler zusammen.

Diablo 3 Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen
CPUPentium D 820 2.8GHz / Athlon 64 X2 Dual Core 4400+
RAM1024 MB
GPUGeForce 315 512MB / Radeon HD 4550
HDD12288 MB (12 GB)
Empfohlene Systemanforderungen
CPUCore 2 Duo E6600 2.4GHz / Athlon 64 X2 Dual Core 5600+
RAM2048 MB (2 GB)
GPUGeForce GTX 260 / Radeon HD 4870
HDD12288 MB (12 GB)