Hinweis zum Angebot / Kauf

Durch den Kauf des Spiels bei einem Key-Store ist die Vergütung für den Entwickler deutlich geringer. Warum? Wenn du das nötige Kleingeld hast und mit dem Kauf des Spiels den Entwickler unterstützen möchtest, raten wir dir, das Spiel direkt beim Entwickler / Publisher (z. B. Origin, Uplay oder Steam) zu kaufen.

Stellaris - interstellare Erkundungen für das eigene Sternenreich

Von Kevin Wellinger, Spieleredakteur & freier Journalist - Aktualisiert: 08.01.2019

Mit dem Science-Ficiton-Spiel Stellaris meldete sich Paradox Interactive im Mai 2016 mit einem neuen Spiel zurück. Von Paradox Development Studios auf der Clausewitz Spiel-Engine entwickelt, bringt Stellaris eine echzeitbasierte 4X-Globalstrategie auf die Microsoft Windows, OS X und Linux Systeme. Dabei kommt dem Spieler die Aufgabe zu, den Weltraum zu erforschen und zu kolonisieren. Ob er dabei auf ökonomische, diplomatische oder militärische Maßnahmen zurückgreift, bleibt ihm selbst überlassen. In der Zwischenzeit gibt es für Stellaris zudem einige Erweiterungen, die sich zusammen mit dem Hauptspiel genießen lassen. Dabei bietet das Spiel ein gewohnt tief gehendes strategisches Geschehen. Damit gelingt ein lang anhaltender Spielspaß und eine fesselnde Story.

Eintauchen in immer neue Welten

Das Gameplay von Stellaris ist abwechslungsreich und bietet mit Tausenden von verschiedenen Planeten eine enorme Vielfalt. Zudem sind die Galaxien zufällig generiert, was für ein immer wieder anderes Spielerlebnis sorgt. So kann der Spieler Stellaris auf viele unterschiedliche Arten erleben und seine taktische Vorgehensweise immer besser abstimmen. Auf den Reisen und während der Expansion des eigenen Reiches trifft er auf vielfältige Alien-Rassen, die ebenso per Zufallsgenerator bestimmt werden. Neben zu, darf sich auch in Stellaris um die Diplomatie gekümmert und Forschung betrieben werden. So erkundet der Spieler Anomalien und genießt die beeindruckenden grafischen Welten. Ebenso bietet Stellaris nicht nur den Einzelspieler-Modus, sondern ebenso einen Mehrspieler-Modus mit bis zu 32 Spielern gleichzeitig.

Stellaris Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen
CPUIntel iCore i3-530 oder AMD FX-6350
RAM4096 MB (4 GB)
GPUNvidia GeForce GTX 460 oder AMD ATI Radeon HD 5870, oder AMD Radeon RX Vega 11 oder Intel HD Graphics 4600
HDD10240 MB (10 GB)
Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel iCore i5-3570K oder AMD
RAM4096 MB (4 GB)
GPUNvidia GeForce GTX 560 Ti (1GB VRAM)
HDD10240 MB (10 GB)