Hinweis zum Angebot / Kauf

Durch den Kauf des Spiels bei einem Key-Store ist die Vergütung für den Entwickler deutlich geringer. Warum? Wenn du das nötige Kleingeld hast und mit dem Kauf des Spiels den Entwickler unterstützen möchtest, raten wir dir, das Spiel direkt beim Entwickler / Publisher (z. B. Origin, Uplay oder Steam) zu kaufen.

WoW: Battle for Azeroth - Auferstehung eines uralten Konfliktes

Von Kevin Wellinger, Spieleredakteur & freier Journalist - Aktualisiert: 12.12.2018

Um die Legion aufzuhalten, hat Azeroth einen hohen Preis bezahlt. Die Wunden der Welt heilen langsam und dennoch ist das Vertrauen zwischen der Horde und der Allianz fast nicht zu kitten. Und gerade jetzt zieht am Horizont ein neuer Krieg auf. Denn der Konflikt zwischen den beiden Parteien wird abermals neu entfacht. Es ist also an der Zeit die Seite zu wählen und Schulter an Schulter mit den Freunden in den Krieg zu ziehen. World of Warcraft: Battle of Azeroth lässt den uralten Zwist wieder aufleben. Neue Dungeons, neue Höchstlevel und neue Völker. Die Erweiterung bringt wieder eine Vielzahl von Neuerungen in das WoW-Universum.

Neue mystische Kräfte und Länder

World of Warcraft: Battle of Azeroth bringt das Spielerlevel nun auf 120. Dabei darf das Verderbnis des Blutgottes aufgedeckt werden. Ebenso finden sich dank der WoW-Erweiterung neue Dungeons sowie die Goldene Stadt Atal'Dazar und Freihafen, die Stadt ohne Gesetze. In Azeroth bieten sich nun weitere sechs Völker, mit denen sich verbündet oder selbst gespielt werden kann. In dem Seefahrerkönigreich Kul Tiras trifft der Spieler zudem Jaina Prachtmeer. Hier spinnt sich ein wirres Netz aus dunkler Magie und Verrat. In Zandalar, dem Imperium der Horde, dominieren Trolle das uralte Gebiet. Dabei kann die älteste Stadt Azeroths, Zuldazar, entdeckt werden. Und wer das Herz von Azeroth beherrscht, wird mit mystischen Kräften und Eigenschaften die eigene Rüstung verbessern. In Azeroth erlebt der Spieler den unerbittlichen Konflikt vom Kern an.

WoW: Battle for Azeroth Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Duo E8500 oder AMD Phenom II X3 720
RAM4096 MB (4 GB)
GPUNVIDIA GeForce GT 440 oder AMD Radeon HD 5670 oder Intel HD Graphics 5000
HDD46080 MB (45 GB)
Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-3330, AMD FX-6300 oder besser
RAM8192 MB (8 GB)
GPUNVIDIA GeForce GTX 750 Ti oder AMD Radeon R7 260X oder besser
HDD46080 MB (45 GB)