Was sind Keys und wie entsteht das Angebot?

Keys für Games sind Registrierungsschlüssel, mit denen Computerspiele, wie der Name schon sagt, registriert werden. Diese Schlüssel liegen den meisten Games in Passwortform bei. Genutzt werden diese, um vom Hersteller des entsprechenden Spiels sicherzustellen, das jedes Spiel nur einmal verwendet wird. Gerade in Zeiten der Multiplayer- und Onlinespiele sind die Gamekeys immer wichtiger. Diese Keys können seit 2011 ebenfalls von Onlineshops oder dem Hersteller selbst bezogen werden. Nach Eingabe auf der entsprechenden Plattform zur Verifizierung wird das Spiel anschließend registriert, heruntergeladen und ist somit ohne CD, DVD oder weiterer Autorisierungen spielbar. Ebenfalls ist mit der Eingabe und Registrierung der Key aktiv. Damit kann der bezogene Titel nicht verloren gehen, kann also zu einem späteren Zeitpunkt erneut heruntergeladen und gespielt werden.

Woher kommt der günstige Preis von Gamekeys?

Heute hat jeder große Publisher seine eigene Plattform, auf der die gekauften Spiele registriert werden können. Beispiele hierfür sind Steam, Uplay aber auch Origin. Der Sinn dahinter, sich das Spiel als DVD-Variante zuzulegen, ist dabei nur noch sinnvoll, wenn dieses im Regal stehen soll oder die eigene Internetleitung zu langsam ist, um das Game online herunterzuladen. Andernfalls spart man sich neben der Hülle, dem Spiel auf der DVD und dem enthaltenen Handbuch eine Menge Müll, der die Umwelt belastet. Denn nötig ist nur noch der Gamekey zur Verifikation auf der entsprechenden Plattform. Somit kommt auch der günstigere Preis im Gegensatz zu einem Spiel zustande, das über den Handel vertrieben wird. Denn die bereits erwähnten Bestandteile fehlen hierbei. So kann ein Spiel, das rund 50 € im Ladenpreis kostet, über eine seriöse Plattform leicht nur die Hälfte oder ein Fünftel kosten.